Ablauf und Vorteile des Stretchfolientests

Die passende Stretchfolie finden

Damit eine Stretchfolie ihre stabilisierenden Eigenschaften bei der Ladungssicherung voll entfaltet, sollte sie perfekt zur Ladeeinheit passen. Aber das Angebot für die praktischen Verpackungshelfer, die in Handstretchfolie und Maschinenstretchfolie unterteilt werden, ist groß. So bietet etwa die dünne Mehrschichtstretchfolie mit hohen Dehnbereichen viele Vorteile. Angesichts zahlreicher Ausführungen lohnt sich bei Stretchfolie die sorgfältige Auswahl. Denn mit einer klugen Entscheidungung sind häufig attraktive Einsparpotentiale verbunden. Daher ist es sinnvoll, im Unternehmen den aktuell verwendeten Bestand dieser Verpackungsmittel zu überprüfen. Eine effektive Methode, um die richtige Folie für den eigenen Bedarf zu finden, ist der Stretchfolien Test.

Aussagekräftige Probewicklungen

Der Stretchfolien Test erfolgt bei Ihnen vor Ort. Zusammengefasst geht es darum, Probewicklungen auf der von Ihnen verwendeten Maschine vorzunehmen und anschließend die Ergebnisse zu vergleichen und auszuwerten. Das Testverfahren eignet sich ausschließlich für die Arbeit mit Maschinenstretchfolie. Ähnliche Durchgänge mit Handstretchfolie lassen sich kaum vergleichen, da die Verarbeitung per Hand individuell erfolgt.

IST-Zustand bestimmen

Zu Testbeginn wird der Ist-Zustand festgehalten: Dazu gehören das Gewicht der Ladeeinheit, das Ordnungsprinzip beim Packen und die technischen Voraussetzungen des von Ihnen verwendeten Wicklers. Vorreckungswerte an der Maschine lassen sich mithilfe einer Balkenfolie ermitteln. Dabei erfolgt der Stretchvorgang mit der markierten Folie. Danach wird die Dehnung gemessen und ausgewertet. Hat der Balken nach dem Stretchen beispielsweise eine Länge von 19 cm, während er ursprünglich 10 cm lang war, beträgt der Grad der Vorreckung 190 Prozent.

Stretchvorgänge bei gleichen Bedingungen

Im nächsten Schritt kommt es zur Prüfung der Maschinenstretchfolie, indem eine Palette in einer festgelegten Rundenzahl umwickelt wird. Zunächst sollte dafür die Folie eingesetzt werden, die das Unternehmen üblicherweise nutzt. Die verwendete Menge wird von der Palette heruntergeschnitten und gewogen. Danach legt der Tester eine neue Folie ein und wiederholt das Prozedere. Durch das Beibehalten der Einstellungen wird die Vergleichbarkeit ermöglicht.

Auswertung von Folien und Gewicht

Der Tester erfasst zu den geprüften Stretchfolien Gewichte und Modellinformationen. Die Auswertung dieser Ergebnisse erfolgt in einer detaillierten Tabelle. Dazu gehören auch spezifische Angaben zu Stärke, Anlegespannung, Durchstoßfestigkeit und Dehnung. Auf diese Weise erfährt der Kunde übersichtlich und schnell, welche Folie optimalerweise ausgetauscht werden sollte.

Vorteile des Testverfahrens

Der Stretchfolien Test bietet zahlreiche Vorzüge. Es wird zuverlässig erkennbar, bei welcher Folie sich ein Austausch empfiehlt. Ein solcher Wechsel zahlt sich aus: Das Umsteigen auf andere Qualitäten kann Folienausgaben in Höhe von bis zu 40 Prozent einsparen. Auch die praktischen Vorzüge sind groß. So erweist sich eine Mehrschichtstretchfolie als besonders stabil. Obwohl sie über mehrere Schichten verfügt, ist sie dünner als herkömmliche Folien. In vielen Fällen nehmen die Stretchfolien Gewichte nach dem Austausch ab. Durch das Verwenden einer dehnbareren Folie lässt sich der Verbrauch reduzieren. Und die Ladung bleibt immer zuverlässig gesichert.

Stretchfolien Test

wie Teste ich meine Stretchfolie

Optimierung auf Gewicht

Zu klärende Fragen:

  • Kunde
  • Teilnehmer
  • Wickler – welcher Wickler ist im Einsatz
  • Produkt – welche Maschinenstretchfolie wird heute verarbeitet
  • Ist-Situation
  • Test
  • Ergebnis

Wie sind die heutigen Maschineneinstellung der Stretchmaschine?

Mit welchen Parametern wird gearbeitet?

Vordehung?

Anlegespannung?

Anzahl Wicklungen?

Vorreckungswerte der Maschine ermitteln

  • einlegen einer Balkenfolie und nach dem Stretchen den Balken messen
  • Ursprungsbalken 10cm wenn Messergebnis 19cm – 190%

Stretchtest durchführen

  • einmal mit alter Folie stretchen
  • Folie abschneiden
  • Gewicht ermitteln
  • neue Folie einlegen und das selbe Prozedere durchführen

Folien und Gewichte ermitteln und aufnotieren

Foliengewichte aufnotieren und Ergebnisse auswerten

Prüfbericht und Empfehlung

Wir erstellen für Sie einen Prüfbericht und erstellen eine Empfehlung. Ebenfalls stellen wir Ihnen eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung zu Ihrer heute eingesetzten Stretchfolie und eventuelle Einsparungen durch eine optimierte Stretchfolie.

Vereinbaren Sie mit uns einen Termin wir führen gerne mit Ihnen einen Stretchfolientest durch.